Alles über Sam McBratney - Steckbrief & Bücher

Leben und Werk von Sam McBratney

Als Sam McBratney im Jahr 1943 in Lisburn in Nordirland geboren wurde, herrschte Krieg. Auch in den nächsten Jahren war das Leben hart – vieles war rar. Zu den Dingen, die man kaum bekam, zählten auch Bücher, und so machte der kleine Sam die ersten Gehversuche als Leser mit den geliebten Western seines Vaters. Allerdings war er auch ganz froh, als er schließlich Zugang zu den Abenteuergeschichten Enid Blytons bekam.

Der schreibende Lehrer

Sam McBratney machte seinen Abschluss in Geschichte am Trinity College in Dublin und wurde Lehrer für die Grundschule und weiterführende Schulen. Er erzählte, wie er bereits als Student die ganze Zeit Notizhefte dabeihatte und immer wieder Einfälle und Erzählungen darin festhielt – auch wohl, weil er ein sehr introspektiver Mensch war: "Ich weiß selten, was ich denke, ehe ich es niedergeschrieben sehe", sagte er einmal.

Tag für Tag stand Sam McBratney vor seinen Klassen, dabei wollte er am liebsten einfach schreiben. Die erste Geschichte "Mark Time" hatte er bereits 1969 vollendet. Bis sie aber erschien, sollten noch sieben Jahre vergehen. Dennoch gab ihm der Erfolg Auftrieb: Er schrieb regelmäßig neben der Arbeit und veröffentlichte insgesamt 23 Bücher. Dann kam endlich der Moment, in dem er als Lehrer in den Frühruhestand gehen und sich allein auf das Schreiben konzentrieren konnte. Seine Lehrerkarriere hatte von 1970 bis 1990 gedauert.

Der Bestseller über die Hasen

Von Verlagsseite kam die Anfrage, ob der Kinderbuchautor sich vorstellen könnte, ein Bilderbuch zu schreiben. Sie bräuchten jemanden, der es schaffte, mit wenigen Worten eine gute Geschichte zu erzählen. Sam McBratney fand die Idee reizvoll und fordernd und entwarf die Figuren zweier Hasen, Vater und Sohn. Die beiden übertreffen sich darin, sich zu erzählen, wie lieb sie sich haben ("Guess how much I love you"). Es ist ein einfaches Rezept, doch es ging auf und tut es noch immer: Das Buch avancierte schnell zu einem der erfolgreichsten Kinderbücher aller Zeiten und wird rund um den Globus von Kindern wie auch Eltern noch heute heiß geliebt.

Kinder- und Jugendbücher von Sam McBratney

Dies ist eine Auswahl der Werke des Schriftstellers – er ist nicht nur als Kinderbuchautor tätig, sondern schreibt auch für junge Erwachsene. Manche seiner Bücher sind heute vergriffen, andere werden immer und immer wieder neu aufgelegt. Insgesamt schätzte er einmal, dass er etwa 60 bis 70 Bücher geschrieben hat.

  • Mark Time (1976)
  • Jimmy Zest (1982)
  • Zesty (1984)
  • Put a saddle on the pig (1992)
  • The chieftain's daughter (1993)
  • Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?
  • The dark at the top of the stairs (1996)
  • Nur du und ich!
  • Wollen wir wieder Freunde sein?
  • Wen hast du am allerliebsten?
  • I love it when you smile (2005)
  • When I'm big (2008)
  • Colors everywhere (2008)
  • Oje, wo tut's weh, Edgar Bär?

Fazit: Sam McBratney schenkt uns einen Klassiker

"Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab" findet sich in vielen Kinderzimmern und wird von der kleinen Leserschaft (bzw. Zuhörerschaft) immer wieder gefordert. Die Geschichte um die beiden Hasen ist zeitlos und immer passend, und die wunderschönen Illustrationen von Anita Jeram bezaubern die Leser. Neben diesem Klassiker kannst Du aber auch alle anderen Werke des Kinderbuchautors mit heimbringen und vorlesen: Sie halten sich eng an die Lebenswelt, die Kindern bekannt ist. Ist Dein Nachwuchs schon etwas größer, findet er vielleicht auch einige der Jugendbücher des Autors interessant: Sie sind geschichtlich genau und behandeln Themen, die für Heranwachsende von Interesse sind.