Alles über Maurice Sendak - Steckbrief & Bücher

Leben und Werk von Maurice Sendak

Als drittes Kind polnisch-jüdischer Einwanderer kam Maurice Sendak 1928 in New York zur Welt. Dass der häufig kränkelnde Junge später einmal die Sicht auf Kinderbücher von Grund auf verändern sollte, hat damals niemand ahnen können. Und es sollte ein langer Weg bis dahin sein: Der kleine Maurice war häufig krank und blieb oft daheim. Einen Ausweg in spannendere Welten boten ihm die Abenteuerbücher, die seine Schwester ihm aus der Bibliothek mitbrachte. Außerdem zeichnete er viel. Das erste Bilderbuch fertigte er an, als er sechs Jahre alt war, und schenkte es seinem älteren Bruder.

Der früh vorgezeichnete Weg

Der Schule konnte Maurice Sendak nichts abgewinnen, er ging nicht gern hin. Doch schon als Schüler begann er, Bücher zu illustrieren. Als er nach seinem Abschluss im größten Spielzeugwarenladen New Yorks als Dekorateur tätig war, setzte er sich ernsthaft mit Kinderbüchern auseinander, studierte sie aufmerksam und betrachtete die Illustrationen sorgfältig. Um abends dazuzulernen, besuchte er nach der Arbeit die Art Students League of New York. 1950 schließlich entdeckte eine Kinderbuchlektorin den jungen Illustrator und begann, ihn zu fördern.

Die Wilden Kerle waren zu wild

1963 schuf der Kinderbuchautor die "Wild Things", also die Wilden Kerle. Diese besucht der Junge Max, als er nach einem Ausraster auf sein Zimmer gesperrt wird. Es sind wilde und schreckliche Gestalten, doch Max gebärdet sich noch wilder und wird zu ihrem Anführer gemacht. Schließlich aber kehrt er heim und findet sein warmes Abendessen vor.

Kritiker wie Pädagogen waren entsetzt – was sollte all diese kindliche Wut, diese Wildheit? Doch als die Bücher unermüdlich immer und immer wieder ausgeliehen und in großen Zahlen gekauft wurden, setzte ein Umdenken ein. Man sah langsam ein, dass Kinder nicht immer nur gut gelaunt, reizend und lieb sein konnten. Der neue Realismus des Kinderbuchautors fand schließlich Anklang, und bis zu seinem Tode 2012 hatte Maurice Sendak alle wichtigen Kinderbuchpreise gewonnen, die es gibt.

Die Kinderbücher Maurice Sendaks

Der vielbeschäftigte Kinderbuchautor hat in seinem Leben mehr als 100 Werke verfasst. Einige sind vergriffen, andere zu Klassikern avanciert. Dies ist eine Auswahl der wichtigsten Bücher und ihrer deutschen Übersetzungen:

  • Kennys Fenster (2013)
  • Das Zeichen an Rosis Tür (1976)
  • Wo die Wilden Kerle wohnen (1967)
  • Hektor Protektor und Als ich über den Ozean kam (1971)
  • Higgelti Piggelti Pop! Oder Es muss im Leben mehr als alles geben (1969)
  • In der Nachküche (1971)
  • Die Geschichte von den sieben kleine Riesen (1975)
  • Als Papa fort war (1987)
  • In Großvaters Haus (1987)
  • Brundibar (2004)
  • Wurstl Wutz (2013)

Fazit: Einmal durchdrehen mit Maurice Sendak

Der Kinderbuchautor und Illustrator sprach sich entschieden für mehr ernsthafte Kinderbücher aus und sagte, es sei erniedrigend für Kinder, wenn man für sie schriebe wie für Idioten. Der Erfolg gibt ihm recht: Seine Bücher werden von Kindern weltweit hochgeschätzt. Und wenn ein Kind weiß, dass es auch einmal wütend im Kopf zu den Wilden Kerlen reisen kann und dass die Eltern es trotzdem liebhaben, wenn es zurückkommt, dann ist viel gewonnen. Maurice Sendak hat die junge Seele schon sehr gut verstanden, und seine bunten Illustrationen sehen noch immer fantastisch aus.