Alles über Andreas Steinhöfel - Steckbrief und Bücher

Er ist aus keinem Kinderbuchregal wegzudenken. Wie kaum ein anderer prägt Andreas Steinhöfel das deutschsprachige Kinder- und Jugendbuch. Und das zu Recht: für seine Bücher erhält er immer wieder wichtige Literaturpreise. Viele seine Kinderbücher werden im Schulunterricht gelesen, und dabei kommt Andreas Steinhöfel ganz ohne erhobenen, pädagogischen Zeigefinger aus.

Leben und Werk von Andreas Steihöfel: Ein Herz für Außenseiter

Andreas Steinhöfel wurde am 14. Januar 1962 im hessischen Battenberg geboren. Ganz in der Nähe wuchs er in der Kleinstadt Biedenkopf mit seinen Eltern und Geschwistern auf.

Nach seinem Abitur begann Andreas Steinhöfel mit einem Lehramtsstudium. Er entschied sich schlussendlich aber doch für ein Studium der Anglistik, Amerikanistik und Medienwissenschaften und machte seinen Magister.

1991, im Jahr seines Studienabschlusses, veröffentlichte Andreas Steinhöfel das erste seiner Kinderbücher: „Dirk und ich“. Beim Schreiben von Büchern allein blieb es jedoch nicht. Denn Andreas Steinhöfel arbeitet auch als Übersetzer und Drehbuchautor. So schrieb er Drehbücher für bekannte Kinderserien wie den „Käpt’n Blaubär Club“, „Urmel aus dem Eis“ und „Löwenzahn“.

Viele Kinderbücher von Andreas Steinhöfel wurden bereits verfilmt. Dazu zählen „Es ist ein Elch entsprungen“, „Die Mitte der Welt“ und „Rico, Oskar und die Tieferschatten“. Für letzteren Titel erhielt Steinhöfel sogar den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Auch mit dem Buxtehuder Bullen, einem der bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchpreise Deutschlands, wurde er bereits geehrt. Andreas Steinhöfel erhielt ihn für das Buch „Die Mitte der Welt“. Für sein Gesamtwerk erhielt er den Erich-Kästner-Preis für Literatur. Und das sind nur einige der vielen Auszeichnungen, die dem Schriftsteller bisher verliehen worden sind.

Immer wieder fließen Erfahrungen und Geschichten aus dem Leben Steinhöfels auch in seine Bücher ein.

Die bekanntesten Kinderbücher des Schriftstellers

  • O Patria Mia
  • Herr Purps, die Klassenmaus
  • Die Honigkuckuckskinder
  • Die Mitte der Welt
  • Wo bist du nur?
  • Der mechanische Prinz
  • Rico, Oskar und die Tieferschatten
  • Rico, Oskar und das Herzgebreche
  • Rico, Oskar und der Diebstahlstein
  • Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch
  • Glücksstadt.
  • Anders
  • Wenn mein Mond deine Sonne wäre

Fazit: Vielfältige Kinderbücher und ein großes Thema

Ganz besonders haben es Andreas Steinhöfel Außenseiter angetan. In seinen Büchern geht es um Kinder, die einfach anders sind. Beim Lesen eröffnen seine Geschichten Horizonte und feiern das Besondere. Für viele Kinder ist das ein echtes Leseerlebnis. So ist Andreas Steinhöfel einer der bedeutendsten Schriftsteller von Kinderbüchern in Deutschland und immer ein paar gemeinsame (Vor)lesestunden wert.